10/2010:

GOLDENE TAUBE in Leipzig ("Best German Documentary") für HOW TO MAKE A BOOK WITH STEIDL von Gereon Wetzel und Jörg Adolph (Koproduktion mit 3sat, gefördert vom FFF Bayern).Die Begründung der Jury: „Der Verleger Gerhard Steidl sagt über sich, er mache Bücher für die Künstler und sich, nicht für die Leser. Im Zeitalter der Digitalisierung zeigt der Film die analoge Kunst in seiner Urform. Buchdruck, Schrift und Fotografie stehen für eine zu bewahrende analoge Kunstform. Die Filmemacher begegnen dem rasenden und eilenden Steidl mit Klarheit und Ruhe. Sie transportieren die Filmerzählung in ein dichtes, konzentriertes und emotional starkes Bild, das weit mehr ist als ein Spiegel der rauschenden Ereignisse im Wirbel Steidls. Gereon Wetzel und Jörg Adolph ist ein großartiger Film geglückt, der in Form und Gestaltung eine eigenständige und leidenschaftliche Bildsprache findet und den Zuschauer tief in seinem Herzen berührt.“